Freisprechungsfeier Hauswirtschaft und Landwirtschaft 2018

26 Hauswirtschafterinnen, 46 Landwirte und zwei Landwirtinnen haben im August 2018 ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und beendeten im Gasthaus Kapsner feierlich die Ausbildungszeit.

Behördenleiter Wolfgang Hampel begrüßte 74 Absolventinnen und Absolventen und bedankte sich bei den Eltern für die Unterstützung und Begleitung auf dem Weg durch die Ausbildungszeit. "Die jungen Hauswirtschafterinnen und Landwirte haben 100.000 Arbeitsstunden vor sich und sollen gut davon leben können“, wünschte sich Wolfgang Hampel für die Zukunft des Berufsnachwuchses.
An die anwesenden Landtagsabgeordneten Otto Lederer und Klaus Stöttner appellierte er, mitzuwirken, dass die Politik den Rahmen für eine langfristig verlässliche Perspektive dafür schafft. Einen herzlichen Genesungswunsch schickte er an den erkrankten Landrat Wolfgang Berthaler und bedankte sich für die großzügige Förderung der landwirtschaftlichen und hauswirtschaftlichen Bildung durch den Landkreis. Im Landkreis Rosenheim gibt es insgesamt rund 150 aktive, engagierte Ausbildungsbetriebe in der Landwirtschaft und Hauswirtschaft und jedes Jahr können neue, motivierte Ausbildungsbetriebe anerkannt werden. Dies sei die Grundlage für die bayernweit höchsten Ausbildungszahlen und die fundierte Qualität. Umrahmt wurde die Freisprechungsfeier im Gasthaus Kapsner von der "Feldroaner Musi".
Kreisobmann Josef Bodmeier hob die hohe Verantwortung der Landwirtschaft für Boden und Natur hervor und forderte den Berufsnachwuchs auf sich in Verbänden für die Gesellschaft zu engagieren. Dass die Lehrzeit mit Herausforderungen verbunden war, betonten die Bildungsberaterin Barbara Stöckl und Bildungsberater Karl Huber. Den Hauswirtschafterinnen und Landwirten rieten sie, sich durch Weiterbildung beruflich fit zu machen. Bemerkenswert für Karl Huber ist, dass acht Prüflinge der Landwirtschaft nicht aus der Landwirtschaft stammen.

Rückblick auf Ausbildung

Marissa Knöferl
Marissa Knöferl als Vertreterin der Hauswirtschaft und Lukas Wimmer, Landwirtschaft gaben einen Rückblick auf ihre Ausbildungszeit unter dem Motto "Wir haben´s g´schafft". Besonders wertvoll empfanden sie die gute Klassengemeinschaft.
Lukas Wimmer
Lukas Wimmer bedankte sich abschließend bei allen Mitschülern dafür, dass sie sich gegenseitig so gut respektiert und akzeptiert hatten.

Ehrung der Jahrgangsbesten

Bei der Übergabe der Urkunden und Zeugnisse erhielten die Jahrgangsbesten eine besondere Ehrung.

Beste Hauswirtschafterinnen

In der Hauswirtschaft waren dies Christine Fritz, Neubeuern, Ausbildungsbetrieb Barbara Maier, Stephanskirchen; Lisa Marie Moritz, Grassau und Regina Lindlmeier, Heldenstein, beide Ausbildungsbetrieb Seecafé Toni Sabine Stöffl, Rimsting und Marie Aimer, Lohkirchen, Ausbildungsbetrieb Gertrud Oberloher, Rattenkirchen.

Beste Landwirte

Die Landwirte beeindruckten ebenfalls mit sehr guten Noten: Lukas Wimmer, Feldkirchen-Westerham; Ausbildungsbetrieb Martin Wimmer, Feldkirchen-Westerham; Markus Spötzl, Pfaffing, Ausbildungsbetrieb Bernhard Maurer, Rohrdorf; Linda Larissa Pieschel, Unterneuhausen, Ausbildungsbetrieb Franz Höhensteiger, Großkarolinenfeld; Markus Dopfer, Flintsbach, Ausbildungsbetrieb Anton Braun, Brannenburg; und Andreas Huber, Riedering, Ausbildungsbetrieb Johann Taxer, Raubling.

Abschließend präsentierten sich alle freigesprochenen Hauswirtschafterinnen und Landwirte stolz dem Fotografen.

Freigesprochene Hauswirtschafterinnen 2018
Die anwesenden Hauswirtschafterinnen mit Bildungsberaterinnen Barbara Stöckl und Theresia Huber, Kreisbäuerin Katharina Kern und Behördenleiter Wolfgang Hampel.
Freigesprochene Hauswirtschafterinnen 2018

Freigesprochene Hauswirtschafterinnen 2018

Bild in Originalgröße

Freigesprochene Landwirte 2018
Auf den beiden Fotos die Gratulanten Behördenleiter Wolfgang Hampel, Kreisobman Josef Bodmeier und Prüfungsausschussvorsitzender Sebastian Grießer mit den freigesprochenen Landwirten.
Freigesprochene Landwirte 2018

Freigesprochene Landwirte 2018

Bild in Originalgröße

Freigesprochene Landwirte 2018

Freigesprochene Landwirte 2018

Bild in Originalgröße

Die praktischen Prüfungen in der Landwirtschaft wurden heuer auf sechs landwirtschaftlichen Betrieben abgenommen. Karl Huber und Wolfgang Hampel dankten den Betriebsleitern für ihre Bereitschaft und das Engagement für den Berufsstand. Im Prüfungsjahr 2018 waren dies die Betriebe Wallner, Asterloh; Maier, Murn; Stettner, Oberkitzing; Turnhuber, Oberaudorf; Ganslmeier, Lengdorf; Berghammer, Rundorf.