Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Teilzeitschule - Einsemestriger Studiengang

Der einsemestrige Studiengang Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule in Rosenheim lehrt, einen Haushalt - insbesondere in der Landwirtschaft - fachkundig zu führen - eine wichtige Voraussetzung für die Tätigkeit als Bäuerin oder für ein Einkommen mit hauswirtschaftlicher Tätigkeit.

Studierende 2015  -2017Zoombild vorhanden

© Foto Winkler

Nächster Beginn des Studiengangs ist am 22. Oktober 2019.
Anmeldeschluss ist der 31. März 2019.
Verbindliche Zulassung erfolgt Anfang April 2019.
Bildungsprofil

Der Studiengang Hauswirtschaft

  • vermittelt praktische Fertigkeiten und Fachwissen in den Bereichen Hauswirtschaft, Familien- und Haushaltsmanagement,
  • stärkt Persönlichkeit und Auftreten,
  • fördert unternehmerisches Denken und Handeln,
  • vermittelt die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden und Anleiten von Personen.
Zugangsvoraussetzungen
  • Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsgangs
  • Abgeschlossene Berufsbildung außerhalb der Hauswirtschaft mit anschließender Berufserfahrung
  • Ausnahmen regelt die Schulleitung
Unterrichtszeiten
  • Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt.
  • Die Unterrichtsstunden und Schultage werden in Absprache mit den Interessentinnen/Interessenten festgelegt.
  • Die 660 Unterrichtsstunden verteilen sich auf einen Zeitraum von ca. 1,5 Jahren.
  • Der Unterricht findet in der Regel am Dienstag von 19:00 bis 21:30 und am Mittwoch von 08:00 bis 17:00 Uhr statt.
Unterrichtsfächer
  • Familie, Persönlichkeit und hauswirtschaftliche Betreuung
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Haushalts- und Finanzmanagement
  • Ernährungslehre
  • Unternehmensführung
  • Küchenpraxis
  • Haus- und Textilpraxis
  • Hausgartenbau
  • Zusätzliche Angebote
Abschluss
Nach bestandenem Schulbesuch erhalten Sie ein Zeugnis mit Urkunde sowie eine Bescheinigung über
die berufs- und arbeitspädagogische Eignung zum Ausbilden nach Paragraph 2 und Paragraph 3 der Ausbildereignungsverordnung.
Werden die Zulassungsvoraussetzungen nach Paragraph 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz erfüllt, kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.
Fortbildungsmöglichkeiten
  • Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum/zur Hauswirtschafter/-in bestehen verschiedene Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung zum Beispiel zum/zur Meister/-in der Hauswirtschaft.
  • Für Bäuerinnen bietet die Landwirtschaftsverwaltung Qualifizierungsangebote im Bereich Erwerbskombinationen.
Kosten
Der Besuch der Schule ist kostenfrei. Die Kosten für Unterrichtsmaterialien, Lehrfahrten, Verpflegung etc. sind von den Studierenden zu tragen.

Schulleben

Derzeit besuchen 22 Studierende den einsemestrigen Studiengang.

Unsere Schulphilosophie beruht auf folgenden Grundwerten:

Unsere Schule ist

  • verwurzelt in der Region,
  • ausgerichtet an der Praxis,
  • gewachsen zur überregionalen Fachschule,
  • aufgeschlossen für neue Entwicklungen.

Wir bilden

  • Fachkräfte für den ländlichen Raum mit Fach- und Führungskompetenz,
  • die unternehmerisch handeln
  • im landwirtschaflichen Unternehmerhaushalt,
  • im landwirtschaflichen Unternehmerhaushalt,
  • im privaten Haushalt,
  • im Dienstleistungsbetrieb,
  • und die sich in Familie, Gesellschaft und Politik engagieren.

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft
Schulleitung: Bruckmeier Anna
Prinzregentenstr. 39
83022 Rosenheim
Tel.: +49 8031 3004-0
Fax: +49 8031 3004-599
E-Mail: poststelle@aelf-ro.bayern.de