Personalwechsel am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Neuer Forstabteilungsleiter am AELF Rosenheim

Manfred Maier (links) und der neue Abteilungsleiter Korbinian Wolf

Manfred Maier (links) und der neue Abteilungsleiter Korbinian Wolf

Zum 30. Juni 2020 ist der langjährige Abteilungsleiter Forstdirektor Manfred Maier in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Sein Nachfolger ist ab 1. Juli 2020 Forstdirektor Korbinian Wolf. Der 37 jährige Wolf ist gebürtiger Fischbachauer (Lkr. Miesbach) und wohnt dort mit seiner Familie. Nach vielen Jahren am Landwirtschaftsministerium freut er sich nun, sich um die hiesigen Wälder kümmern zu dürfen.

Ihm liegt besonders am Herzen, den Wald mit seiner Fülle an Funktionen zu erhalten, die Waldbesitzer bei ihrer Arbeit zu unterstützen und die Gesellschaft für den Wald zu begeistern. Speziell Kinder und Jugendliche sollten seiner Meinung nach mehr Zeit im Wald verbringen. „Ich sehe das bei meinen beiden Kindern, welche es lieben im Wald zu spielen und die Geheimnisse zu entdecken“ sagt Wolf. Denn nur was man kennt, das schätzt und schützt man.

„Mir ist es aber auch ein Anliegen der Gesellschaft zu zeigen, dass eine naturnahe und nachhaltige Waldwirtschaft notwendig und wichtig für uns alle ist“ erläutert Wolf. So ist der Wald für viele in der Region eine wichtige Einkommensquelle. Durch die Bewirtschaftung wird der heißbegehrten klimafreundliche, heimische Rohstoff Holz gewonnen und gleichzeitig unsere Wälder gepflegt und klimastabil gemacht.

Besonders der Erhalt der Bergwälder ist Wolf dabei ein Anliegen. Denn nur stabile, gemischte Bergwälder können die Schutzfunktionen der Ortschaften vor Lawinen, Steinschlag und Muren erfüllen. Darüber hinaus sind sie wichtige Lebensräume für zahlreiche Tiere und Pflanzen.

Wolf leitet die Abteilung Forsten 2 mit den Forstrevieren Rosenheim, Rott am Inn, Nußdorf am Inn und Bad Endorf.