Mittwoch, 24. Oktober 2018 in Rohrdorf
Soziale Landwirtschaft - Netzwerktag für Oberbayern

Letztes fehlendes Stück in einem Puzzle

© Markus Mainka - fotolia.com

Das Netzwerktreffen Soziale Landwirtschaft Oberbayern bringt Landwirte, die in der Sozialen Landwirtschaft bereits tätig sind, Interessierte sowie Kooperationspartner zusammen. Austausch und Information sind die Ziele am Mittwoch, 24. Oktober 2018, in Rohrdorf.

Das Treffen dauert von 9.30 bis 16.30 Uhr.

Inhalte

  • Seniorenwohnen auf landwirtschaftlichen Betrieben als Einkommensstandbein
  • Berichte über Qualifizierungen zur Tiergestützten Therapie und Erfahrungsbericht einer Praktikerin
  • Bundesteilhabegesetz (BTHG) und seine Auswirkungen auf Klienten und Arbeitgeber
  • Fördermöglichkeiten durch Bezirk Oberbayern für Menschen mit besonderen Bedarfen
  • Vorstellung des Betriebszweigentwicklungsseminars Soziale Landwirtschaft
  • Vorstellung des Vereins Soziale Landwirtschaft

Programm

Bis 09:30 Uhr: Ankunft und Imbiss
09:30 - 10:30 Uhr: Begrüßung, Organisatorisches, Vorstellungsrunde der Teilnehmer
Claudia Opperer, Ansprechpartnerin Soziale Landwirtschaft Oberbayern, Fachzentrum Diversifizierung, AELF Rosenheim
10:15 - 11:15 Uhr: Vorträge: Angebote des Senioren-Wohnens auf landwirtschaftlichen Betrieben und Einkommenspotenziale für die landwirtschaftliche Familie
Claudia Opperer
11:15 - 12:15 Uhr: Vorstellung des Angebots Tiergestützte Therapie – Bericht aus der Praxis
  • Grundlagen für TGT
  • Inhalte der Qualifizierung
  • Zertifikate
  • Eignung der Tiere
  • Tipps aus der Praxis
Bettina Freimut, Tiere im Einsatz, Schongau
12:15 - 13:30 Uhr: Mittagspause
13:30 - 14:30 Uhr: Bundesteilhabegesetz (BTHG) – was ändert sich für Klienten und Arbeitgeber?
Fördermöglichkeiten durch Abt. Soziales für Senioren, behinderte Menschen, suchtkranke Menschen
N.N., Bezirk Oberbayern
14:30 - 15:15 Uhr: Vorstellung der Grundlagenqualifizierung Soziale Landwirtschaft
Claudia Opperer, Marie-Luise Althaus
15:15 - 15:30 Uhr: Kaffeepause
15:30 - 16:00 Uhr: Der Verein Soziale Landwirtschaft Bayern stellt sich vor
N.N, Verein Soziale Landwirtschaft e.V.
16:00 - 16:30 Uhr: Offene Fragen, Themen für die nächsten Treffen, Abschluss
Teilnehmer, Claudia Opperer

Veranstaltungsort
Gasthof Hotel zur Post
Dorfstraße 14
83101 Rohrdorf

Kosten
20 Euro
Anmeldung
Anmeldung ist bis 10. Oktober 2018 möglich.

Ansprechpartnerin

Claudia Opperer
AELF Rosenheim
Prinzregentenstraße 39
83022 Rosenheim
Telefon: 08031 3004-1321
Fax: +49 8031 3004-1599
E-Mail: poststelle@aelf-ro.bayern.de
Soziale Landwirtschaft
In der sozialen Landwirtschaft werden Menschen aller Altersstufen mit besonderen (sozialen) Bedürfnissen und/oder Behinderungen auf Bauernhöfen betreut und beschäftigt. Dies kann auch in Kooperation mit Sozialeinrichtungen erfolgen.