Stellenausschreibung - Projektkraft (m/w/d) Flächen- und tierbezogene Förderung für die neue GAP-Förderperiode

Beschäftigungsbehörde - Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim

Beschäftigungsort

Rosenheim

Stellenanteil

1,0 AK (Vollzeitstelle, derzeit 40,1 Std./Woche); Die Stelle ist teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

(unverbindliche) Bewertung

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach TV-L bis in Entgeltgruppe 6

Besetzungszeitpunkt

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt, ggf. 15.12.2022

Befristung

bis 31.12.2025. Die Stelle ist mit einem Sachgrund gemäß § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TzBfG befristet. Eine Wiederbeschäftigung nach diesem Zeitraum ist nicht ausgeschlossen; ein neues Arbeitsverhältnis als Saisonarbeitskraft soll aber nicht unmittelbar an dieses Beschäftigungsverhältnis anschließen.

Aufgabenbeschreibung

  • Antragsannahme
  • Verwaltungskontrolle
  • Abrechnung sowie Unterstützung der Förderberatung für die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)-Förderperiode ab 2023
Anforderungen

Bewerber mit Abschluss einer landwirtschaftlichen Technikerschule, einer Höheren Landbauschule, einer Landwirtschaftsschule, einer Meisterprüfung im Bereich Landwirtschaft oder sehr guten Kenntnissen und Erfahrungen in den landwirtschaftlichen flächen- und tierbezogenen Förderprogrammen werden bevorzugt.

Fachliche und persönliche Anforderungen

  • gute Kenntnis der Standardanwendungen MS-Office und Bereitschaft zur Einarbeitung in Förderprogrammen und Richtlinien
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • ausgeprägtes wirtschaftliches Verhalten und Kostenbewusstsein
  • Teamfähigkeit
Weitere ergänzende Angaben

Schwerbehinderte Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auf Antrag erfolgt die Stellenvergabe unter Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Reisekosten für Vorstellungsgespräche werden grundsätzlich nicht erstattet.

Bewerbungsschluss

30.11.2022

Ansprechpartner

Für fachliche Fragen:
Herr Andreas Kißner, Tel. 08031-3004-1001
Für personalrechtliche Fragen:
Herr Reinhold Probst, Tel. 08031-3004-1510

Erbetene Bewerbungsunterlagen

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (maximal 5 MB) bitte per E-Mail an: ausschreibung@aelf-ro.bayern.de
Alternativ auf dem Postweg zugeleitete Bewerbungsunterlagen können nicht zurückgesandt werden.