Online-Veranstaltung am 29. Juni 2021, 19.30 bis 21.00 Uhr
Pflugloser Maisanbau – ein Modell für das Alpenvorland?

Acker, vor dem Tafel an Holzstelen angebracht ist

Erkenntnisse aus einem Praxisversuch auf 17 Flächen

Im Einzugsgebiet des Pelhamer Sees erproben in diesem Jahr 16 Landwirte das sogenannte "Hägler-Verfahren" zum pfluglosen Maisanbau. Dabei werden die Flächen mit Fräse, Grubber und Walze für die Aussaat vorbereitet. Auf den Versuchsflächen wurden bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt. Pflanzenbauberater Felix Forster und Gewässerschutzberater Michael Kirchstetter stellen diese im Rahmen einer Online-Veranstaltung vor.

Termin
Dienstag, 29. Juni 2021, 19.30 bis 21.00 Uhr
Organisatorisches
Bitte treten Sie der Veranstaltung frühzeitig bei, um technische Probleme im Vorfeld zu lösen. Um für eine stabile Übertragung zu sorgen, sollten Sie als Teilnehmer während der Veranstaltung Ihre Kamera ausschalten. Fragen können Sie während der Veranstaltung im Chat stellen, diese werden im Laufe der Veranstaltung beantwortet.
Weitere Informationen
Sie können sich bereits vorab zu den bisherigen Maßnahmen informieren unter:

Perlhamer See - boden:ständig Externer Link

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich, Sie erhalten zunächst eine Anmeldbestätigung und später die Zugangsdaten per Mail.
Bitte tragen Sie sich mit Ihrem vollen Namen und Ihrer E-Mail-Adresse ein.

Pflugloser Maisanbau, 29.06., 19.30 Uhr

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss am 27.06.2021.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Die in diesem Formular eingetragenen Daten werden ausschließlich zum angegebenen Zweck verwendet und zeitnah gelöscht.