Förderung

Von Agrarumweltmaßnahmen bis Zahlungsansprüche: wichtige Infos rund um die landwirtschaftliche Förderung.

Meldungen

Antrag bis 31. August 2022 einreichen
EIP-Agri fördert Innovationen in der Land- und Forstwirtschaft

Logo und Schriftzug EIP Agri

Sie sind Landwirt, Wissenschaftler, Berater oder Unternehmen aus dem Agrar- und Forstsektor? Sie möchten Ihre zukunftsorientierten Ideen umsetzen, um die bayerische Land- und Forstwirtschaft voranzutreiben? Sie haben eine konkrete Projektidee? Die Europäische Innovationspartnerschaft (EIP) Agri ist ein Förderinstrument mit dem Ziel, Innovationen im Agrar- und Forstsektor zu stärken. 

EIP-Agri in Bayern – Staatsministerium Externer Link

Noch bis Ende Juni 2022
Hecken, Feldgehölze und Steinmauern: Anträge stellen

Wiese vor einer Hecke

Die Erneuerung von Hecken und Feldgehölzen trägt zur Erhaltung und Entwicklung einer naturraum- und regionaltypischen biologischen Vielfalt in der Agrarlandschaft bei. Gleichzeitig sollen die Vielfalt, Eigenheit und Schönheit des Landschaftsbilds erhalten werden. Der Wiederaufbau von sanierungsbedürftigen oder eingestürzten Steinmauern des Weinbaus soll die landschaftsprägende Bewirtschaftung der Steillagen erhalten.  

Beides wird mit dem Förderangebot im Bayerischen Kulturlandschaftsprogramm unterstützt. Anträge können noch bis zum 30. Juni 2022 bei den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (Erneuerung von Hecken/Feldgehölzen) bzw. bei der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (Wiederaufbau von Steinmauern in Steillagen des Weinbaus) eingereicht werden.

Weitere Infos - Staatsministerium Externer Link

Neue Richtlinie
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL)

Ab sofort können wieder Förderanträge für das BaySL gestellt werden. Die neue BaySL-Richtlinie trat mit Wirkung zum 01.03.2022 in Kraft. Eine wesentliche Neuerung ist die Anhebung des Fördersatzes von 30 % auf 40 % bei der Umstellung von Anbinde- auf Laufstallhaltung in der Milchkuhhaltung.  

Weitere Informationen zum Programm und Antragsformulare - Förderwegweiser Staatsministerium Externer Link

Noch ein Antragsendtermin 2022
Einzelbetriebliche Investitionsförderung (EIF)

Für die Einzelbetriebliche Investitionsförderung (EIF) stehen für das Jahr 2022 nachfolgende Informationen fest. Bei EIF mit den beiden Teilen Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) und Diversifizierungsförderung (DIV) gibt es im Vergleich zu 2021 hinsichtlich Förderbedingungen keine Änderungen.  

Im Jahr 2022 gibt es noch einen Antragsendtermin:

  • 30.09.2022

Bei Interesse und weiterem Informationsbedarf können Sie sich gerne an unser AELF wenden. 

Weitere Infos AFP - Staatsministerium Externer Link

Weitere Infos DIV - Staatsministerium Externer Link

Antragstellung wieder geöffnet
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft Digital (BaySL Digital)

Drohne über Weinreben

Für Landwirte, die z. B. in Agrarsoftware, chemiefreie Beikrautregulierung oder in Sensorik in der Tierhaltung investieren wollen, ist die Förderantragstellung wieder möglich. Nach der neuen Förderrichtlinie können auch drohnengetragene Sensorik/Aktorik zur Pflanzen­bestandsanalyse und Ausbringung von Nützlingen sowie digitale Optimierungs­maßnahmen zur Effizienzsteigerung von Bewässerungsanlagen gefördert werden. Die Antragstellung erfolgt online über das Serviceportal iBALIS.  

Förderwegweiser - Staatsministerium Externer Link

Steigerung der Artenvielfalt in der Kulturlandschaft
KULAP-Maßnahme B59-investiv jetzt auch beantragbar

Blühende Hecken zwischen Äckern

Die investive KULAP-Förderung B59 ist bayernweit möglich. Die Anlage von Struktur- und Landschaftselementen auf land­wirtschaftlich genutzten Flächen ist bis zu 80 % förderfähig. Die Antragstellung erfolgt über die Ämter für Ländliche Entwicklung. Für Vorhaben zur Steigerung der Artenvielfalt ist vor der Antragstellung die Wildlebensraumberatung am örtlichen Amt für Ernährung, Land­wirtschaft und Forsten einzubeziehen. 

Agrarumweltmaßnahmen - Staatsministerium Externer Link